user_mobilelogo

Geschichte

Seit dem Schuljahr 2013/2014 sind wir mit dem Aufbau einer Bücherei an unserer Schule beschäftigt. Die Planungen dazu reichen noch in das Schuljahr davor zurück und waren Bestandteil einer Arbeitsgemeinschaft, die sich mit dem Thema „Pausengestaltung" auseinandergesetzt hat. Die Idee des Aufbaus einer Schulbibliothek ist also aus dem Gedanken heraus entstanden, den Schülern eine attraktive Möglichkeit der Pausengestaltung zu bieten. Es sollte neben spielerischen und sportlich-aktiven Angeboten auch eine Möglichkeit des Rückzugs und der Ruhe geben. Diese Ruhe mit dem Angebot des Lesens zu verbinden, macht für uns besonders Sinn, denn Lesen ist die einfachste Form der Bildung!

Nach den ersten Planungen haben wir uns eine kleine Schülergruppe aus dem derzeit 7. Jahrgang gesucht, die mit uns gemeinsam, aber v.a. selbstorganisiert den konkreten Aufbau umgesetzt hat. Wir hatten bereits einen Fundus aktueller, unbenutzter Kinder- und Jugendbücher, die unsere ehemalige Schulleitung beschaffen konnte. Diese haben die Schüler/-innen gesichtet, inventarisiert, kategorisiert und katalogisiert. Wir sind gemeinsam in die Stadtbibliothek Huchting gegangen, um uns bezüglich des Katalogsystems beraten zu lassen.
Im Herbst 2014 konnten wir unserer Bücherei dann mit zwei prall gefüllten Bücherschränken eröffnen.

Wie funktioniert die Bücherei?

Unsere Bücherei steht den Schüler/-innen und dem gesamten Personal unserer Schule zur Verfügung. Voraussetzung, um sich ein Buch ausleihen zu können, ist die Beantragung eines Leihausweises. Dies geschieht mit einem einfachen Anmeldeformular, das bei Minderjährigen von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden muss. So können wir sicherstellen, dass wir die Kontaktdaten der Ausleiher/-innen haben, sollte mal ein Buch nicht zurückgegeben werden.
Die Bücherei ist zweimal in der Woche in der Mittagspause geöffnet. In dieser Zeit arbeitet das Büchereiteam fortlaufend an der Katalogisierung, Sortierung zurückgegebener Bücher, der Annahme von Anmeldebögen sowie der Ausstellung von Leihausweisen. Das Team berät auch bei der Ausleihe.

Weiterentwicklung

Wir wollen uns klar vergrößern! Weitere Schränke werden in Zukunft in den Raum der Bücherei gestellt, damit neue Bücher aufgenommen werden können. Auch das Mobiliar für das Team wird verbessert: Eine feste „Büroecke" und eine Art Tresen ist geplant. Zurzeit müssen wir alle Arbeitsmaterialien nach den Öffnungszeiten wieder in den Schränken verschließen und Tische und Stühle wieder zusammenstellen, da der Raum auch noch anderweitig genutzt wird. Dabei geht wertvolle Zeit verloren.
Derzeit kommen hauptsächlich Schüler/-innen der Jahrgänge 5 bis 7 in die Bücherei, das wird sich vermutlich von allein „hochwachsen", so dass künftig auch die älteren Schüler/-innen kommen.
Für den künftigen Jahrgang 5 planen wir kleine Schnupperangebote für die Klassen während der Unterrichtszeit.

Sabine Blunck